Carta Mensch Unterstützungskasse:
Ambulant, Stationär oder Zahnarzt?
Jetzt Zusatzkosten absichern!

Viele sehr günstige Tarife der Privaten Krankenversicherung (PKV) verbieten dem Kunden, dazu auch woanders eine ergänzende Versicherung abzuschließen. Sie sehen dann auch oft eine unverzügliche Meldepflicht solcher zusätzlichen Versicherungen vor. So etwa wenn ein günstiger Tarif nur Regelleistungen im Krankenhaus versichert, und der Kunde nirgendwo eine ergänzende Versicherung für das Zweibettzimmer versichern darf.  

Hier hat dann unsere Unterstützungskasse ein alternativloses Angebot – also mit Alleinstellungsmerkmal. Denn hier kann trotz dieser Einschränkungen seitens der PKV ein ergänzender Schutz dennoch abgeschlossen werden und muss auch der PKV danach nicht mitgeteilt werden. Eine Unterstützungskasse ist nämlich kein Versicherer und unsere Gesundheitspläne sind keine Versicherungen. 

So kann ein PKV-Versicherter von der Umstellung in sehr günstige in den Leistungen eingeschränkte PKV-Tarife profitieren und dennoch für regelmäßig nur einen Teilbetrag der Ersparnis die ihm wichtigen Zusatzleistungen über unsere Unterstützungskasse absichern. Dies auch dann, wenn ihm eine entsprechende zusätzliche Versicherung bei einem PKV-Versicherer verboten wäre, wenn es denn überhaupt eine unserem Angebot entsprechende gäbe.“